Bau einer kleinen Sternwarte plus Reparaturen

Die Station mit Bauwagen heute

Linkseite. Interessante Sites und Verweise auf Software

Bilder und Eindrücke von unseren Teleskoptreffen

Geeignete Fernrohre zum Fotografieren und andere Tipps

Spontane Treffen an der Sternwarte

Aufrüstung der Sternwarte

Bildbearbeitung

Anfahrtbeschreibung Teleskoptreffen

Animationen auf YouTube

Norddeutsches Astro Fotografentreffen

Über mich

Astro Touren

Stationstagebuch

Das Fernrohr

Meine derzeitige Ausrüstung: Auf der Montierung (7 AD Harmonic Drive von Alt) sitzt ein altes Celestron 11.Es ist das erste C11 was in Deutschland überhaupt verkauft worden ist. Die Optik ist für ein Schmidt Cassegrain System sehr gut, so wie es damals noch üblich war. Der Hauptspiegel hat 280 mm Durchmesser und die Brennweite beträgt 2800 mm, also ein f/10 System. Für fotografische Zwecke eher lichtschwach, Mit meinem Giant Easy Guider kann ich das Öffnungsverhältnis auf f / 6.3 steigern. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Belichtungszeiten.

Der Unterbau ist eine Säule von Baader, die ich für die Stabilste auf dem Markt halte Das gesamte Fernrohr schwingt überhaupt nicht. Die Montierung trägt Geräte bis 100 KG Gewicht. Der periodische Fehler ist sehr klein. Man kann z.B. mit einer Canon EOS mehrere Minuten durch den 11er (2800mm Brennweite) belichten, ohne dass aus dem Stern ein “Ei” wird, Die 30 Volt Steuerung stammt von Michael Koch (FS2). 

C11 AD7 Harmonic IMG_8273b
IMG_8277b